Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Interview-Archiv

Stichwort:





 
CARNIVAL YOUTH
 
Hohe Standards, große Ziele
Carnival Youth
Die Zwillinge Edgars und Emils Kaupers und Roberts Vanags sind Carnival Youth - und auf dem Weg nach oben. Angefangen hat das Trio aus der lettischen Hauptstadt Riga - Selbstbeschreibung: "Empathisch, jugendlich und abenteuerlustig" - einst als Schülerband. Doch nachdem der frische Indierock ihrer Alben "No Clouds Allowed" (2014) und "Propeller" (2016) schnell auch jenseits des Baltikums hohe Wellen schlug, soll mit dem just veröffentlichten Album "Good Luck" nun endgültig auch der deutschsprachige Raum erobert werden. Im Oktober ist die Band bei uns für neun Abende auf Tour, zuvor jedoch trommelten wir Carnival Youth in ihrem Rigaer Hauptquartier zusammen, wo sie bei einer guten Tasse Kaffee unsere Fragen beantworteten.
Die drei Musiker sind noch nicht einmal Mitte 20, doch erlebt haben sie schon so einiges. "Mit unserem Debütalbum haben wir den European-Border-Breakers-Preis gewonnen und sind eine Menge gereist", erzählt Keyboarder Roberts, auf die bisherige Bandgeschichte zurückblickend. "Wir waren mehrfach in Europa auf Tournee und haben eine Menge ganz besonderer Auftritte gehabt - einige sogar auch in den USA und Kanada. Leute wie Kit Harrington und Richard Madden waren bei uns im Publikum, und Bill Murray in der Bar seines Sohnes zu treffen, war auch richtig cool." Auch ein Support-Slot für die Red Hot Chili Peppers - ein ganz besonderes Highlight für Gitarrist Edgars - ist schon für Carnival Youth herausgesprungen. Zudem haben sie ihr neues Album in Sao Paolo, Brasilien, aufgenommen. Entstanden ist dort eine zeitgemäße Indie-Scheibe, im Waschzettel des Labels werden treffend die intelligenten Arrangements der Band und ihr feines Gespür für Groove und Sounds herausgestellt.

Unterstützt wurden Carnival Youth bei der Arbeit an "Good Luck" durch den für seine Kollaborationen mit Animal Collective, Dirty Projectors und Deerhunter bekannten Nicolas Vernhes, der zudem für die The War On Drugs-Produktion "A Deeper Understanding" mit dem Grammy ausgezeichnet wurde. Doch was hatte sich die Band von dieser Zusammenarbeit erhofft? "Wir mochten, was er mit anderen Musikern gemacht hat, und hatten das Gefühl, dass unsere künstlerische Herangehensweise ähnlich ist", erklärt Edgars. "Wir hatten das Gefühl, dass es leicht sein würde, mit ihm auf eine Wellenlänge zu kommen." - "Genau das ist dann auch passiert", ergänzt Drummer Emils. "Er hat die Platte nicht nur abgemischt, sondern auch gleich noch Overdubs hinzugefügt." Das Mastering übernahm derweil Greg Calbi, eine echte Koryphäe auf seinem Gebiet. Man kann also wirklich nicht sagen, dass Carnival Youth sich nicht die bestmögliche Unterstützung für "Good Luck" ins Boot geholt haben! "Wir haben dieses Mal versucht, die bestmöglichen Leute, die für uns zu erreichen waren, an der Arbeit zu beteiligen", sagt Roberts. "Wir haben alle sehr hohe Standards, und mit tollen Leuten zusammenzuarbeiten, hat uns geholfen, sie auch zu erreichen."

Die Produktion der neuen Songs - und ganz besonders der Singles des Albums - ist spürbar aufwendiger als zuvor. Allerdings war die Devise des Trios bei den merklich vielseitigeren neuen Liedern keinesfalls nur "größer ist immer besser". "Eine ausgefeilte Produktion ist nicht nur alleiniges Ziel", unterstreicht Roberts. "Wir zielen vor allem auf eine höhere Qualität ab." Dabei ist auch Pop kein böses Wort, denn bei Carnival Youth sind die Genregrenzen fließend. "Wir bezeichnen uns selbst als Indie-Band, gleichzeitig versuchen wir aber auch, auf popmusikalisch beeinflusste Melodien zurückzugreifen", erklärt der Keyboarder. Kein Zweifel, Carnival Youth haben in den letzten sieben Jahren einen weiten Weg zurückgelegt, oder? "Eigentlich hat sich nicht viel verändert, aber eigentlich ist auch nichts mehr wie früher", sinniert Edgars. Für Roberts dagegen ist alles beim Alten: "Wir sind immer noch beste Freunde - und wir machen immer noch das, was wir lieben!"

Weitere Infos:
www.carnivalyouth.lv
www.facebook.com/CarnivalYouth
Interview: -Simon Mahler-
Foto: -Pressefreigabe-
Carnival Youth
Aktueller Tonträger:
Good Luck
(Backseat/Soulfood)




Carnival Youth

 
 

Copyright © 1999 - 2019 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister