Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin
Mehr Infos...



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
X Ambassadors - Orion

X Ambassadors - Orion
Interscope/Universal
Format: CD

Ja klar, man kann diese Platte, man kann die Band tierisch scheiße finden. "My heart beats boom boom boom. Boom boom boom, boom boom boom. High speed, go zoom zoom zoom." Das singen sie wirklich, das ziehen sie durch. Das muss man doch scheiße finden? Und damit die Band, die Platte, alles? STOP. Nein. Hier ist sonst gar nichts scheiße. Nicht mal "Boom". "Boom" ist ein sich festbeißender Kopfnicker, "Orion" ein ziemlich tolles Cross-Over-Album aus Slacker und Pop, aus dreckigen, chilligen Beats, schräger Dancemusik, Alternative Rock und ein bisschen Soul hier und HipHop da. Weezer schimmern durch, Fatboy Slim irgendwie auch, Bastille vielleicht und natürlich diese großmäuligen Emo-Superstars wie Panic! At The Disco und Kollegen. Da wo die sind, möchten die X Ambassadors wahrscheinlich auch gerne sein. Nach oben, ins Fernsehen, in den Madison Square Garden. Aber dafür haben sie wohl noch zu viele Ideen und zu viel Ehrgeiz, diese auch zu vertonen. Pech gehabt. Noch (noch?) klingt hier vieles zu verspielt, zu schief und krumm. Gerade das aber, ja, Spitzenübergang, macht "Orion" am Ende natürlich so gut, macht tatsächlich wunderschöne Balladen wie "History", lässige Indiegroover wie "Quicksand" (und das nicht nur wegen des Titels...) und soulig-schräge Popsongs wie "Hey Child" so gut. Macht sogar: "Boom" gut. Zoom!


-Mathias Frank-


Video: "Ahead Of Myself"
Video: "Chips And Vics"


 
 
 

Copyright © 1999 - 2019 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister