Gaesteliste.de Internet-Musikmagazin



SUCHE:

 
 
Gaesteliste.de Facebook RSS-Feeds
 
Tonträger-Archiv

Stichwort:
Platten der Woche anzeigen






 
Tonträger-Review
 
Moorea Masa - Shine A Light

Moorea Masa - Shine A Light
Eigenveröffentlichung
Format: CD

Manchmal liegt gerade in der Rückbesinnung auf althergebrachte Werte und Prozesse der Reiz einer musikalischen Identitätsfindung. Moorea Masa aus Portland, Oregon, beschloss sich - anders als viele ihrer Kollegen aus der Indie-Metropole - dem altmodischen, handgemachten Oldschool-Torchsong zu verschreiben, der stilistisch in der Schnittmenge von Soul, R'n'B, Gospel und Jazz angesiedelt ist. So lässt sich Moorea auch als Performerin stilistisch überhaupt nicht konkret einorden. Es gibt weder Soul-Manierismen, noch Blues-Geröhre, noch Jazz-Virtuosität. Stattdessen schlängelt sich Moorea als betont emotionale und einfühlsame - aber auch geradlingie - Vokalistin durch ihre textlich übrigens originell inszenierten Liebeslieder und Beziehungsdramen. Mit Pop-Musik hat sie eigentlich nicht viel am Hut - wenn sie sich allerdings in diese Richtung bewegt, dann mit Verve, Grandezza und hymnischer Wucht. Unterstützt wird sie dabei von ihrer unaufgeregt agierenden Band The Mood, der es auch eher auf Zwischentöne und Details als genrekonforme Grooves und Beats anzukommen scheint. Erstaunlich und bemerkenswert ist diese Zielrichtung dabei schon alleine deshalb, weil Moorea durchaus in der Indie-Szene Portlands verankert ist und auch schon mit Acts wie den Decemberists oder Matt Berningers El Vy gearbeitet hat. Umso gelungener ist nun dieser inspirierte und eigenständige Ansatz in einer ganz anderen Richtung.


-Ullrich Maurer-



Surfempfehlung:
www.mooreamasa.com



Moorea Masa


 
 
 

Copyright © 1999 - 2018 Gaesteliste.de

 powered by
Expeedo Ecommerce Dienstleister

Expeedo Ecommerce Dienstleister